Fragen & Antworten

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum HelpPhone Notfalltelefon

Fragen zum Vertrag

Nein. Weitere Kosten fallen nur an, wenn Sie ins Ausland telefonieren oder eine kostenpflichtige Service-Rufnummer anrufen.

Nein. Wir erledigen alles weitere für Sie, was für die vollumfängliche Nutzung Ihres HelpPhones notwendig ist, damit Sie sich um nichts weiter sorgen müssen.

Nein. Es ist Ihre eigene Entscheidung, ob Sie Ihren bisherigen Festnetzanschluss weiterhin nutzen möchten.

Grundsätzlich wird der monatliche Beitrag per Lastschrift eingezogen. Möchten Sie die Zahlungsart umstellen, informieren Sie uns bitte schriftlich.

Wenn Ihr HelpPhone defekt ist, dann nicht. Wurde das Gerät durch Eigenverschulden beschädigt, tragen Sie jedoch die Kosten für ein neues Gerät.

Ja, allerdings nur das Telefon. Alle im Vertrag enthaltenen Leistungen erlischen nach der Vertragslaufzeit.

Fragen zur Technik

Ja. Sie können damit genau wie mit einem herkömmlichen Mobilfunkgerät anrufen und angerufen werden.

Ja. Bitte beachten Sie nur, dass bei Telefonaten ins Ausland eventuelle Zusatzkosten anfallen.

Verbinden Sie das Ladestationskabel mit dem mitgelieferten Stromstecker und schließen Sie diesen an eine Steckdose an. Bei Fragen helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne über die Support-Rufnummer 0211 54227-107 weiter.

Je nach Ihrer Nutzung des HelpPhones hält der Akku ca. 1 – 3 Tage. Ersatzakkus können Sie telefonisch, schriftlich oder über unseren Shop (www.baser-shop.de) bestellen.

Ja. Zeigt Ihnen Ihr HelpPhone an, dass der Akku aufgeladen werden muss, oder schaltet sich Ihr HelpPhone aufgrund geringer Akkuladung aus, ist immer noch eine gewisse Restladung vorhanden, die es Ihnen ermöglicht, für eine gewisse Zeit weiterhin Notrufe zu senden.

Ja. Die bereits im Gerät fest eingelegte Notruf-SIM-Karte ermöglicht das Senden von Notrufen auch ohne zusätzliche Telefonie-SIM-Karte.

Sie können jede herkömmliche Telefonie-SIM-Karte (auch Prepaid-SIM-Karten) von Ihrem bevorzugten Anbieter mit Ihrem HelpPhone verwenden.

Der für die Telefonie-SIM-Karte vorgesehene Schacht im HelpPhone ist für die Größe von regulären Mini-SIM-Karten vorgesehen. Besitzen Sie jedoch eine der kleineren SIM-Varianten wie beispielsweise eine Micro- oder Nano-SIM-Karte, können Sie unseren beigelegten Adapter verwenden. Nehmen Sie dazu den für Ihre Telefonie-SIM-Karte entsprechenden Adapter-Chip zur Hand und legen Sie Ihre Telefonie-SIM-Karte in die entsprechende Öffnung. Schieben Sie dann den Adapter-Chip samt eingelegter Telefonie-SIM-Karte in den Telefonie-SIM-Schacht Ihres HelpPhones.

Die Erreichbarkeit Ihres HelpPhones ist abhängig vom Anbieter Ihrer verwendeten Telefonie-SIM-Karte. Unabhängig davon ist die Notruffunktion jedoch immer verfügbar.

Die Notruffunktion ist immer gegeben, da sie nicht über die Telefonie-SIM-Karte, sondern über die integrierte Notruf-SIM-Karte ausgelöst wird und somit unabhängig von der Signalstärke Ihrer Telefonie-SIM-Karte auch genutzt werden kann, wenn Ihnen kein Empfang für ein Telefonsignal angezeigt wird.

Nein, Sie können jedoch Fotos empfangen und ansehen.

Informationen zur Bedeutung des Signallichts finden Sie auf Seite 19 Ihres HelpPhone-Handbuchs.

Ja, sofern Ihr Hörgerät über eine Bluetooth-Verbindung verfügt.

Fragen zum Notruf

Ja. Sofern Sie aber Ihr HelpPhone und den Notfallanhänger mit sich führen, können Sie Ihr HelpPhone in der Tasche lassen und jederzeit auch über den Anhänger einen Notalarm auslösen.

Bei den geschulten Mitarbeitern unserer bundesweit vernetzten 24-Stunden-Notrufzentrale.

Nein. Unsere in Düsseldorf sitzende Notrufzentrale hat bundesweit Leitstellen in ihrem System. Im Notfall wird die Ihnen am nächsten gelegene Leitstelle benachrichtigt.

Die Mitarbeiter der 24-Stunden-Notrufzentrale lokalisieren im Notfall Ihren Standort über die GPS-Ortungsfunktion Ihres HelpPhones und kontaktieren die naheliegendste Leitstelle, um Ihnen schnellstmöglich Hilfe zukommen zu lassen. Unter normalen Voraussetzungen sollte innerhalb weniger Minuten Hilfe bei Ihnen eingetroffen sein.

Ja. Durch den im HelpPhone eingebauten Ortungssensor können Sie nahezu überall auf der Welt lokalisiert werden.

Sofern kein Zweitschlüssel zu Ihrer Wohnung hinterlegt wurde, um dem Notdienst den Zugang zu Ihrer Wohnung zu ermöglichen, wird im Notfall in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Ihre Wohnungstür aufgebrochen.

Bei Nachbarn oder Angehörigen. Über das Gesundheitsformular können Sie uns mitteilen, wo Sie für den Notfall einen Zweitschlüssel hinterlegt haben.

Um einen Fehlalarm zu verhindern, haben Sie nach dem Auslösen eines Notrufs fünf Sekunden Zeit, den Notruf durch Herunterschieben des SOS-Knopfes am HelpPhone abzubrechen. Sollten Sie trotzdem einmal versehentlich einen Fehlalarm auslösen, so teilen Sie dies einfach dem Mitarbeiter der Notrufzentrale mit.

Fragen zum Rundum-Sorglos-Paket

Über unsere kostenlose HelpPhone-Servicenummer 0800 5894573 nennen wir Ihnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:30 Uhr – 17:00 Uhr gerne weitere Informationen zum Inklusivpaket.

Wenn die Folgen eines mit dem HelpPhone übermittelnden Notfalles eine Inanspruchnahme bestimmter Leistungen erforderlich machen. Die Dauer der möglichen Inanspruchnahme dieser Leistungen beträgt jeweils maximal 8 Wochen am Stück.

Beispiel:

Sie knicken mit dem Fuß um
 →  Sie lösen einen Notruf über Ihr HelpPhone aus
 →  Sie werden ins Krankenhaus gebracht
 →  Sie haben nun Anspruch auf bspw. Fahr- und Versorgungsdienste.

Ist Ihr Lebenspartner durch einen Unfall Ihrerseits ebenfalls betroffen, so können gewisse Pflegeleistungen auch für ihn beantragt werden.

Allgemeine Fragen

Sie können das HelpPhone wahlweise telefonisch über die kostenfreie Rufnummer 0800 5894573, in unserem Onlineshop unter www.baser-shop.de oder mittels einer E-Mail an die Adresse kontakt@helpphone.de bestellen.

Ja, denn genau dafür wurde es entwickelt.

Nein. Wir liefern Ihr HelpPhone bereits fertig eingerichtet aus, sodass Sie es nur auspacken müssen und sofort nutzen können. Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme Ihres HelpPhones haben, so steht Ihnen der technische Kontakt unter der Rufnummer 0211 54227-107 gerne zur Seite.

Nur bei Bestellung eines Premiumpakets.

Auf dem HelpPhone-Verpackungskarton und der Vorderseite des Handbuchs sind Aufkleber mit Ihrer Rufnummer angebracht. Sie können Ihre Rufnummer auch telefonisch bei unserem Kundenservice über die kostenlose Rufnummer 0800 5894573 erfragen.

Ja, allerdings liegen der Notrufzentrale nur über den Vertragsnehmer Informationen vor, weswegen im Notfall nur eingeschränkt Hilfe geleistet werden kann.

Ja. Aus Datenschutzgründen ist es aber erforderlich, dass Sie uns zuvor schriftlich und per Unterschrift erlauben, dass jemand Drittes Sie orten darf.

Der rote Streifen ist über der für Notrufe notwendigen Notruf-SIM-Karte angebracht, um zu verhindern, dass diese versehentlich entfernt wird. Die Notruf-SIM-Karte muss stets im Gerät bleiben, um die Notruffunktion und weitere Funktionen wie GPS-Ortung nutzen zu können. Entfernen Sie den roten Aufkleber über der Notruf-SIM-Karte, können wir Ihnen keine Sicherheit im Notfall garantieren.

Derzeit ist eine Bezuschussung der Krankenkasse nicht möglich.

Sturzsensoren sind in der Regel nicht sehr zuverlässig und können bei verschiedensten Bewegungen ungewollte Alarme auslösen. Um Ihnen keine Sicherheit mit einem Sturzsensor zu versprechen, der keine hundertprozentige Sicherheit bieten kann, haben wir den Sturzsensor aus unserem Angebot entfernt.